Willkommen                          

 

Hallo,

ich bin Reinhard Reuter und mein großes Hobby ist der Sport - mein Leben sozusagen!

Begonnen hat die sportliche "Karriere" im Alter von 6 Jahren mit dem Fußballspielen und nur kurze Zeit später mit ersten Läufen.

In den Folgejahren blieben die Aktivitäten im Bereich Fußball. Erst im Juniorenalter betrat ist die Leichtathletikszene und war im 200 Meter-Lauf, 400 Meter-Lauf und Hochsprung nicht schlecht.

Während der Bundeswehrzeit ergaben sich erste Berührungen im Triathlon, außerdem trainierte ich viele Stunden auf der Bahn und lief die 5000 Meter unter 16 Minuten.

Die Aktivitäten schliefen aber wieder ein, auf dem Dorf wurde halt mehr Wert auf´s Fußball- und Handballspielen gelegt.  Erst nach erzwungener Beendigung der Mannschaftssportarttätiglkeit wechselte ich wieder zum Laufen zurück. Ich war noch aktiver Fußballschiedsrichter und hielt mich mit dem Laufen fit.

Im März 2004 kaufte ich mir neue Laufschuhe bei Mike´s Sportshop in Lemgo (leider nicht mehr existent heute). Im Laden sprach mich ein mir unbekannter Läufer an, der eine Startkarte für den Hermannslauf im April loswerden wollte, da er verletzt war. Ladeninhaber Mike sprach mir zu und ich nahm die Karte. Die Ummeldung bei der Startunterlagenabholung war dann nur noch eine Proforma-Sache.  Der Lauf lief bestens, ich war nicht langsam  und das erste Blut war geleckt.

Ich erinnere mich immer gerne an diese Ursprünge zurück. Ich bin nach jeder Laufeinheit und jedem Wettkampf froh und stolz überhaupt noch solche Leistungen erbringen zu können! Der Einstieg erfolgte immerhin mit 42 Jahren!

Ab 2014 lud ich selbst Läuferinnen und Läufer zu "meinen eigenen Veranstaltungen" ein. Es begann mit einem Moonlightmarathon. Es folgten dann Läufe unter dem Titel: Sunrisemarathon, Bahnmarathon, Kalimandscharo-Marathon, Waldmarathon, Feldmarkmarathon, Marathon um die alte Ziegelei, Halloweenlauf, 6-Stunden und 12 Stunden Lauf. Im Laufe der Jahre besuchten mehr als 300 Sportler meine Läufe, viele wurden zu Stammgästen. Es gab bei jedem Lauf eine Medaille, welche Strecke auch jeweils geschafft wurde und eine Urkunde dazu. Alle Vorabaussteiger bekamen die Medaille als Erinnerung auch mit auf den Heimweg.

Im Jahr 2020 schraubte ich die Laufumfänge runter, absolvierte nach 128 Marathonläufen, 5 Triathlon-Langdistanzen, vielen Halbmarathon- und kürzeren Läufen noch einen 50 KM Megamarsch. Im Jahr 2021 mußte ich unter´s Messer. Ein leichter Eingriff am Knie sollte mir Linderung bringen, brachte es auch - aber nur gut 10 Wochen. Dann war es einer Drehung im Knie ganz vorbei.


Am 07.04.22 verstarb mein Lauffreund und Stammkunde bei meinen Veranstaltungen WERNER KATER. Werner war immer ein zuverlässiger Starter. Oftmals startete Werner früh , um dann mit dem Starterfeld zusammen ins Ziel zu kommen und auf der Strecke mit jedem anderen Starter eine Runde plaudern zu können. Bei vielen Veranstaltungen trafen wir uns und liefen/gingen viele Kilometer gemeinsam.  Am 04.01.2020 organisierte ich auf Werner´s Wunsch seinen 500. Marathon am Kalimandscharo (Kaliberg) in Wunstorf. Unvergessen bleiben diese Begegnungen.


Werner beim Bahnmarathon   und nach seinem 500. Marathon




 



Meine Bestzeiten nach 2004:

Marathon: 3:23:37 Stunden (Münster)

Halbmarathon: 1:34:52 Stunden (Paderborn)

10 KM: 38:22  

5 KM: 19:35

Triathlon-Langdistanz: 12:13 Stunden (Roth)